Neuigkeiten

DAS PRINZIP MONTESSORI – DIE LUST AM SELBER-LERNEN taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte.
Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante kann man stolpern, von der Leiter lässt es sich gut fallen oder von der Treppe schön herunterpurzeln. Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren „Aufgaben“ nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die Erzieher bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden.

Alexandre Mourots Dokumentarfilm ist ein ehrlicher und intimer Einblick in die bezaubernde Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann.

(www.neuevisionen.de)

Am 7. November um 20.00 Uhr läuft "Das Prinzip Montessori" im Kinocenter Borken, Johann-Walling-Str. 23-26. Der Eintritt kostet 6,00€. Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch!

Hier geht's zum Trailer...

https://www.youtube.com/watch?v=vks7sMzf8Co

Schatzsuche auf dem Büchertrödel

 

Die Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. veranstaltet am 30. September 2018 wieder einen „Bücher…(Trödel)markt“. Von 10-17 Uhr werden in der Aula der Montessori-Gesamtschule am Röwekamp 14 Bücher, Hörbücher, Schallplatten, Musik-CD’s, Cassetten, PC- und weitere Spiele zum Preis von je 0,50€ angeboten.

Wer sich für die kalte Jahreszeit mit Lese- und Spielstoff eindecken möchte, ist herzlich willkommen, in gemütlicher Atmosphäre zwischen den Schätzen zu stöbern, sich an selbst gebackenem Kuchen zu stärken und bei einer Tasse Kaffee seine Funde zu begutachten.

Bücher…spenden werden gerne am Freitag, dem 28.09. ab 13.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule entgegen genommen.

Die Mitgliederversammlung der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. hat am 13.06.2018 Julia Hillenbach und Torsten Smit als neue Vorstandsmitglieder gewählt. Heinz-Hermann Lensing, Janet Dzengel und Bernd Steinig wurden für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

Ein großes Dankeschön geht an Annette Deelmann und Caroline Kindermann, die nach Jahren tatkräftigen Engagements aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Der Vorstand der Fördergemeinschaft besteht nun aus folgenden fünf Mitgliedern:

Heinz-Hermann Lensing,
Janet Dzengel,
Bernd Steinig,
Julia Hillenbach und
Torsten Smit.

An demselben Abend wählte die Mitgliederversammlung des Trägervereins Montessori Borken e.V. Jan-Philipp Last zum neuen Vorstandsmitglied. Dieser löst Uwe Dieckmann im Vorstand ab, dem ebenfalls für seine engagierte Mitarbeit in diesem Gremium gedankt wird.

Der Vorstand des Trägervereins besteht nun aus folgenden Mitgliedern:

Thomas Krüger,
Birgit Lensing,
Johannes Jobst,
Gisela Hellmann-Schmitz und
Jan-Phillip Last.

 

Chor Atemlos

 

Chor Atemlos und Freunde
So. 10.06.18 17.00 Uhr Eintritt frei
mit dem neuen Programm „Vocal River“.
Ein Konzert mit Liedern über Flüsse, über das Fließen und Strömen von Wasser, Träumen, Gefühlen und Tönen,

Foto: Atemlos

Guten Tag aus dem KulturRaum³!

Die Pop-Soul-Jazz-Band Salt
gastiert am Freitag den 04.05.2018
um 20.30 Uhr im KulturRaum³

 

Salt

 

Das Salz auf unserer Haut, wenn wir tanzen.

  • Das Salz in unseren Tränen, wenn wir weinen.
  • Das Salz, das im Ozean in jedem Tropfen schwerelos dahinschwebt.
  • Das Salz, dass die großen Reisen mit ihren Entdeckungen erst möglich gemacht hat.
  • Das Salz, das unseren Gaumen bei jeder Mahlzeit beglückt.


SALT ist das gemeinsame Projekt der in Paris aufgewachsenen Sängerin Myra Maud (Orchestre National de Jazz, Celine Dion, Jan Delay u.v.a.), deren Wurzeln in Martinique und Madagaskar liegen, und dem norddeutschen Keyboarder Lutz “Hammond” Krajenski, der mit Roger Cicero, Ulrich Tukur, Stefan Gwildis oder Joja Wendt zusammen gearbeitet hat. Die Band kombiniert eine einzigartige Mischung aus Jazz, afro-kubanischer Musik und Elementen aus der Musik des Indischen Ozeans- gesungen in Französisch, Creole und Englisch. Mit ihrer Energie und ihrem Charme verzaubert SALT jeden Zuhörer, ob er nun eher der Popmusik- oder der Jazzmusik zugewandt ist. Eine wunderbare Musik zwischen Strand und Jazzclub, zwischen Metropole und einsamer Insel, zum Träumen und Tanzen- weit, weit weg von hier und jetzt!

Durch einen Zufall lernten sich die aus Paris stammende Sängerin Myra Maud (mit Wurzeln in Madagaskar und Martinique) und der norddeutsche Musiker Lutz "Hammond" Krajenski vor ziemlich genau 4 Jahren kennen. Es war die berühmte musikalische Liebe auf den ersten Blick; da Lutz zu dieser Zeit jedoch noch MD, Pianist und Arrangeur bei Roger Cicero war, blieb man zwar in lockerem Kontakt, es sollte aber noch zwei Jahre dauern, bis die beiden endlich die Zusammenarbeit intensivierten. Dabei stellten Myra und Lutz fest, dass es zwar eine große Schnittmenge gemeinsamer musikalischer Vorlieben für Soul und Jazz gab, jedoch auch jeder für sich Musik mit sich trug, die dem anderen gänzlich neu und unbekannt war. Es entwickelte sich mehr und mehr ein gemeinsames musikalisches Bild, vielfältig, aber vor allem völlig frei von musikalisches Schubladendenken. SALT war geboren.

Unterstützt wird SALT dabei von ihrer fantastischen Begleitband. Die Musiker zählen zweifelsfrei zum "Who is Who" der deutschen Szene, die die perfekte Basis bildet, auf der sich Myra bei den Auftritten von SALT austoben kann.

Myra Maud - vocals, keys
Lutz Krajenski - keys, backvocals

The Band:
Philipp Kacza - Trompete
Stephan Abel - Saxophon
Olaf Casimir - Bass
Nene Vasquez - Percussions
Simon Gattringer -Drums

www.hellosalt.com/
www.hellosalt.com/page2/index.html
www.agogo-records.com/releases/la-solution/

Karibisch inspirierten Pop-Soul-Jazz liefern salt auf La Solution" Vogue

"Lässige Musik, die nach Strand und Bar klingt. Das Debut der Band rund um die Sängerin Myra Maud mischt Jazz und Karibik-Sounds zu unglaublich entspannten Songs..." Für Sie

„Viel Jazz, afrokubanisches Temperament und Einsprengsel aus der Musik des Indischen Ozeans verbinden sich zu einem sonnigen Sound, zu dem Myra Maud in Französisch, Englisch und Kreolisch singt. Die zwölf Songs überzeugen durch ihre spontane Magie und seelenvolle Vitalität.“ JAZZthing

"Dass Lutz "Hammond" Krajenski ein ganz ausgebuffter Popjazzarrangeur und feinfühliger Komponist ist, konnte der Hannoveraner schon in Diensten Roger Ciceros unter Beweis stellen. Dass sich seine Wege mit denen Myra Mauds kreuzten, bezeichnet Krajenski selbst als Magie - und übertreibt dabei kaum. Die Sängerin und Schauspielerin kann so ziemlich alles, was zwischen Gospel, Musical, Jazz und Pop angesiedelt ist. Das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit: federnde Wohlfühlsongs mit eleganten Pianopassagen und gepflegten rhythmischen Finten...Entspannter und gleichzeitig individueller hörte man seit den zeiten Flora Purims selten jemanden so singen wie sie." Kulturnews

"Bei Sängerin Myra Maud gab es nicht nur stimmliche Qualität zu bestaunen, sondern sie verwöhnte auch mit dem glücklichsten Lächeln der Saison die vollbesetzten Sitzreihen. Als Background-Sängerin von Jan Delay sind ihr auch attraktive Garderobe und sinnliche Bewegungsabläufe nicht fremd. So verpasste sie den luftig-dynamischen Jazzhäppchen ihres Komponisten und Pianisten Lutz Krajewski (Roger Cicero) visuelle Überzeugungskraft." Hessische/Niedersächsische Allgemeine

"Gut gelaunt strahlte Myra Maud die Besucher an und animierte sie hin und wieder sogar zum Mitsingen. Ihre wandelbare Stimme verleiht den meisten der gemeinsam mit dem Hamburger Keyboarder und Arrangeur Lutz Krajenski komponierten Stücke eine individuelle Note und ist immer wieder für eine Überraschung gut. [...] Das Publikum folgte allen nur zu gern, spendete reichlich Beifall." Cuxhavener Nachrichten

"Es war ein wunderbarer Freitagabend, als die Gruppe Salt im Levi-Saal bewies, wie man auf höchstem Niveau schwerelose Musik macht. Das Publikum war hingerissen."Gießener Anzeiger

Veranstaltungsort: 

KulturRaum³

Röwekamp 14

46325 Borken-Gemen

E.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorverkaufsstellen: 

Musikhaus Senft - Goldstr. 5 - 46325 Borken

Büro der Montessori-Gesamtschule - Röwekamp 14 - 46325 Borken - Tel.: 02861-4420

VVK 11 € / AK 14 €