Neuigkeiten

SWING! SWING! SWING! Das ist das Motto von Marina & The Kats, der kleinsten Big Band der Welt aus Österreich.

Heiße Grooves, traumtanzende Melodien, fetzige Gitarren, treibendes Beserlschlagzeug und die Stimme der hinreißend charmanten Marina, die zu einem ihrer, in verspielter Leichtigkeit dahin perlenden, Scatsoli ansetzt. Da schnippen die Finger, da leuchten die Augen, da wirbelt's am Parkett!

Auf dem Programm stehen vor allem eigene Kompositionen, die in märchenhafter Verspieltheit an alte Zeiten anknüpfen und auch das eine oder andere Cover von Nummern die schon immer auf eine Verswingungskur gewartet haben, wie etwa „No one knows“ von „Queens of the Stone Age“. Aber auch das Sentiment kommt nicht zu kurz und Marina erzählt uns so einiges aus ihrem bewegten Gefühlsleben.

So taucht man mit Marina & The Kats ein, in eine nostalgisch flimmernde Atmosphäre, gemalt in schillernden Technicolorfarben, begleitet von einem himmlisch swingenden Soundtrack. Mal leicht schwebend wie das Riesenrad und dann wieder in einem Höllentempo dahin sausend, wie eine Achterbahn.

Weiter Infos:
www.marina-thekats.com

Swingen sie gemeinsam mit uns

im KulturRaum³, Röwekamp 14, 46325 Borken

am 18.11.2017 um 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)

VVK 11 € (Musikhaus Senft), AK 14 €

Am 15. November um 18.00 Uhr findet im Kulturraum der Montessori-Gesamtschule in Gemen das diesjährige Abschlusskonzert der Bläservorspielwoche statt.

Ein vielseitiges Programm wird geboten. Zum Vortrag kommen unterschiedliche Instrumententypen wie Blech- und Holzblasinstrumente. Außerdem werden viele Epochen der Musik-von Barock bis zu Popmusik und Jazz-vertreten.


Die Performance findet sowohl solistisch als auch in Ensembles statt. Es spielen außerdem das Querflöten-Ensemble „Die Silberflöten“ und auch das Saxofonquartett der Musikschule.

Die Musikschule Borken freut sich auf Ihren Besuch; der Eintritt ist frei!

- - -
Musikschule Borken: Die Musikschule Borken ist die gemeinsame Musikschule der Kommunen Borken, Heiden, Raesfeld, Reken und Velen.

 

Tag der offenen Tür

Montessori-Kinderhaus

Adresse: Nordring 10 in 46325 BorkenTag der offenen Tür im Montessori-Kinderhaus

Umzug ins neue Kinderhaus (Alter Kasernenring, Borken) zum Sommer 2018.

 

Samstag, 04.11.2017

von 10.00 Uhr - 14.00 Uhr

 

Wir laden ein um:

  • Einsicht in die Montessori-Pädagogik zu geben,
  • das Kinderhaus persönlich kennen zu lernen,
  • die Möglichkeit zur Anmeldung wahrzunehmen.

Der Trägerverein der drei Montessori-Einrichtungen Montessori Borken e.V. ist nun auch bei AmazonSmile registriert.


Kunden, welche bei Amazon einkaufen, können so, nur über den Einkauf und ohne zusätzliche Kosten, 0,5% des Einkaufwertes an Montessori Borken e.V. „spenden“. Dieser Betrag wird von Amazon getragen und vierteljährlich dem Vereinskonto gutgeschrieben.
Wir danken schon im Voraus für die Unterstützung.

Über das Logo oder diesen Link geht es direkt zur Startseite von AmazonSmile.

Nach der Satzung der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. besteht deren Aufgabe insbesondere darin, Geldmittel zur Deckung der Kosten der Einrichtungen zu beschaffen, welche nicht durch öffentliche Mittel ausgeglichen werden (§ 3 Absatz 2 a) der Satzung).

Eine Haupteinnahmequelle der Fördergemeinschaft sind die Mitgliedsbeiträge ihrer ordentlichen und Förder-Mitglieder. Über die Höhe der Beiträge hat die Mitgliederversammlung nach § 7 der Satzung Richtlinien zu beschließen. Dabei müssen die Gesamtbeiträge aller Mitglieder mindestens die oben genannten Kosten aus § 3 Absatz 2 a) der Satzung decken.

Bereits seit mehreren Jahren wurde in den ordentlichen Mitgliederversammlungen der Fördergemeinschaft im Rahmen des Berichtes über den Jahresabschluss darauf hingewiesen, dass die Einnahmen aus den (jährlich mit 2 % indizierten) Mitgliedsbeiträgen den erforderlichen Zuschuss an den Trägerverein Montessori Borken e.V. für die nicht gedeckten Kosten der Einrichtungen in deutlichem Umfang nicht mehr decken. Um die Liquidität und damit die Zukunftsfähigkeit der Fördergemeinschaft zu sichern, war daher eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge zwingend erforderlich.

Im Jahr 2015 hat der Vorstand der Fördergemeinschaft von der ordentlichen Mitgliederversammlung den Auftrag erhalten, für das Jahr 2016 eine solche Beitragsanpassung vorzubereiten.

In der ordentlichen Mitgliederversammlung im Juni 2016 präsentierte eine Arbeitsgruppe des Vorstandes (Beitragsgruppe) ausführlich die Gründe und die Rahmenbedingungen für die Beitragsanpassung und unterbreitete einen entsprechenden Vorschlag. Nach einer intensiven Diskussion stellt sich heraus, dass die Mitglieder die Rahmenbedingungen und Struktur der vorgeschlagenen Beitragsanpassung zwar grundsätzlich akzeptierten, jedoch die Umsetzung der Beitragserhöhung in Teilschritten bevorzugten (Abmilderung von einzelnen Härtefällen). Die Versammlung beauftragte daher die Arbeitsgruppe, eine Übergangsregelung auszuarbeiten. Der Vorschlag, alle Mitglieder schriftlich über die anstehende Beitragserhöhung zu informieren und eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Herbst 2016 anzuberaumen, um dann die Form und Höhe der neuen Beitragsstruktur zu beschließen, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Eine Information über die künftige Beitragsstruktur erfolgte mit dem Einladungsschreiben zur außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 14.09.2016.

In der außerordentlichen Versammlung am 28.09.2016 wurden der Vortrag und der Vorschlag der Arbeitsgruppe auf Basis der zum 01.08.2016 indizierten Beitragstabelle noch einmal wiederholt und um eine Übergangsregelung für die verschiedenen Einrichtungen und Beitragsgruppen ergänzt.

Nachdem alle Fragen verschiedener Mitglieder diskutiert bzw. beantwortet worden sind, hat die Mitgliederversammlung die Beitragsanpassung mit deutlicher Mehrheit beschlossen.

Folgender Beschluss ist gefasst worden:

  1. Die von der Beitragsgruppe vorgestellten Beitragsstrukturen für die Grund- und Gesamtschule treten für alle Mitglieder für das Schuljahr 2017/2018 in Kraft Der Mitgliedsbeitrag der Beitragsgruppen 1 bis 10 wird ab dem Schuljahr 2018/2019 wieder jährlich um 2 % erhöht.

  2. Die neu geschaffenen Beitragsgruppen 11, 12 und 13 werden ab Schuljahr 2017/2018 um 50 % und ab Schuljahr 2018/2019 um weitere 50 %, ausgehend von der Beitragsstufe 10, eingeführt. Die Indexierung der Beiträge (jährliche Erhöhung um 2%) für die Beitragsgruppen 11, 12 und 13 tritt ab Schuljahr 2019/2020 in Kraft.

  3. Bestehende Verträge für das Kinderhaus, einschließlich für das laufende Kindergartenjahr 2016/17, laufen zu den bisherigen Bedingungen weiter. Auf Wunsch des Mitgliedes ist eine freiwillige Umstellung möglich.

  4. Die von der Beitragsgruppe vorgestellten Beitragsstrukturen für das Kinderhaus treten ab dem 01.10.2016 für alle Neuanmeldungen in Kraft. Mitglieder mit mehreren Kindern im Kinderhaus zahlen den Beitrag nur für das jeweils ältere Kind in der Beitragsgruppe
    Ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 erhöht sich der Beitrag jährlich um 2%.

  5. Die vorgeschlagenen Änderungen der Richtlinie zur „Erhebung der Mitgliedsbeiträge“ werden beschlossen.

Die ab dem 01. August 2017, 2018 und 2019 geltenden Beitragstabellen sowie die aktualisierte Richtlinie zur Erhebung der Mitgliedsbeiträge können auf der Homepage der Montessori-Fördergemeinschaft in der Rubrik Downloads angesehen werden.

Fragen zur neuen Beitragsstruktur beantworten Monika Hillmann aus der Geschäftsstelle der Fördergemeinschaft, sowie Heinz-Hermann Lensing als Schatzmeister, der ebenfalls über die Geschäftsstelle zu erreichen ist.