MontiBots belegt den 2. Platz

Montessori-Team erfolgreich bei der World Robot Olympiad (WRO) in Gronau

Insgesamt acht Teams Borkener Schulen haben am Regionalwettbewerb der WRO (World Robot Olympiad) an der Euregio Gesamtschule in Gronau Epe teilgenommen, zwei davon stellte die Montessori-Gesamtschule. 

Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik begeistern möchte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in 2er- oder 3er-Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben.

Bei den Wettbewerben bauen die Teams vor allem Roboter mit dem LEGO MINDSTORMS System. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 19 Jahren. Ein Team tritt in einer der drei Wettbewerbskategorien Regular-, Open- oder Football Category in unterschiedlichen Altersklassen an.

In der Regular-Kategorie durften die Teams den Roboter zwar vor dem Wettbewerb bauen und testen, am Wettbewerbstag mussten diese allerdings aus Einzelteilen erneut zusammengesetzt werden. Die Aufgabe bestand darin, dass die Roboter auf einem Spielfeld alte Lampen durch smarte (intelligente) Lampen ersetzen mussten. Dabei galt es die alten Lampen korrekt zu entsorgen, während die neuen Lampen an den jeweils richtigen Einsatzort gebracht werden mussten.

Besonders erfolgreich waren die Borkener Teams LucFloec (Gymnasium Mariengarten) und MontiBots (Montessori-Gesamtschule), die die Plätze 1 und 2 in der Regular Category Junior belegten und sich damit für das Deutschlandfinale in Schwäbisch Gemünd am 25./26.06.2019 qualifizierten.

Betreut werden die MontiBots in der Lego-Roboter-AG von unserem Gesamtschulkollegen Klaus Haddick.

Zum Team MontiBots gehören Thilo Kreyerhoff (links), Matthias Balster (rechts) und Marlon Koller (nicht auf dem Foto).